Hilfe für Ntotroso e.V.
   
 

Hilfe für Ntotroso e.V. wurde im Juni 1995 von Marianne & Siegfried Kaufmann, Uli Pützhofen und vier weiteren Freunden gegründet. 

Marianne & Siegfried Kaufmann waren 1993 der Einladung eines Ghanaers, mit dem sie sich in Deutschland angefreundet hatten, gefolgt. Ohne eine Vorstellung, was sie in Afrika erwarten würde, waren sie in das unbekannte Land aufgebrochen. Es gab keine Infrastruktur, kein Wasser, keinen Strom, kein Telefon, keine Toiletten, keine Straßen; die Schulen waren marode, die Krankenstationen schlecht ausgestattet. Aber sie trafen auf herzliche, aufgeschlossene Menschen, voller Optimismus und Lebensfreude trotz aller widrigen Umstände.

Und so beschlossen sie, zu helfen. Daraus wurde im Laufe der Jahre ein Verein mit über 25 Mitgliedern, und vielen Unterstützern. 

Nicht nur in Ghana wird geholfen, sondern wir gehen auch in Schulen, um im Rahmen des Erdkundeunterrichts dieses ferne Land den Schülerinnen und Schülern näher zu bringen.  

Der Name leitet sich von dem kleinen Dorf Ntotroso im Westen Ghanas ab, in dem bereits viele Projekte verwirklicht wurden. Alle Projekte werden in enger Zusammenarbeit mit lokalen Partnern durchgeführt.

Der Name Ntotroso steht auch stellvertretend für alle weiteren Ortschaften, denen wir bisher geholfen haben und denen wir in Zukunft helfen werden.

Als Symbol haben wir das Adinkra-Symbol Funtumfunefu Denkyemfunefu gewählt - zwei Krokodile mit einem Magen. Es ist ein Symbol der Einheit in Vielfalt und eines gemeinsamen Schicksals. 

Adinkra ist eine Symbolsprache aus Ghana mit der in Kürze tiefe philosophische Konzepte ausgedrückt werden können.


Neuer Freistellungsbescheid                                                                                 12.11.2020    

Am 12. November 2020 haben wir den Freistellungsbescheid für die Jahre 2017 bis 2019 zur Körperschaftssteuer erhalten. Dies bedeutet, dass wir für die vergangenen Jahre von der Körperschaftssteuer befreit sind.

Und ganz wichtig für uns: wir dürfen weiterhin Zuwendungsbestätigungen ("Spendenquittungen") ausstellen, da wir ausschließlich und unmittelbar die Entwicklungszusammenarbeit fördern. 

Wer hierzu Fragen hat, insbesondere im Zusammenhang mit Spenden an unseren Verein, möchte doch bitte unseren ersten Vorsitzenden (mail: siggi@glimbach.de) ansprechen.